ARCHIV

X - Es beginnt - A.L. Kahnau


Titel: X - Es beginnt
Autorin: A. L. Kahnau
Verlag: Amazon Media
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 214 (TB)
ISBN: B014C3R720
Kosten: 7,99 (TB)
Ab 14 Jahre



Es beginnt hier. Es beginnt bei dir. 

Zombie-Apokalypse. 

So etwas passiert, wenn überhaupt, nur in Hollywood und ist von Kreuztal, der beschaulichen Stadt im Siegerland, Lichtjahre entfernt. Es ist ein Wort, das der 16-jährigen Mila so egal ist, wie der gepflegte Vorgarten ihres spießigen Nachbarn. 
Als allerdings genau dieser Nachbar eines Nachts vor ihrer Tür steht und sie fressen will, kommt sie nicht drum herum, sich mit dem Thema etwas genauer zu befassen. 
Die 16-jährige Mila lebt ein recht normales Leben und ist heilfroh, als ihre Eltern für 14 Tage nach Frankreich fahren. Zum ersten Mal ist Mila in dem großen Haus ganz alleine, auch wenn ihre spießigen Nachbarn einen strengen Blick auf sie haben.
Als in den Nachrichten von einer Fliegerbombe die Rede ist, schenken Mila und ihre Freunde dem keine große Beachtung. Doch als eine angebliche "Grippe-Welle" die Stadt heimsucht, macht sich in Milas Kopf Unruhe breit. Dies wird verstärkt, als plötzlich ihr Nachbar vor der Tür steht und sie fressen will. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Charly flieht sie in die Schule, wo bereits einige Menschen Unterschlupf gefunden haben. Doch das Essen wird knapp und das bedeutet: Sie müssen wieder nach draußen. Dort, wo Familien, Freunde, Bekannte untot durch die Gegend laufen, auf der Suche nach frischem Fleisch.
Zombie-Filme und Bücher sind eigentlich nicht so meine Welt, aber ich habe das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar bekommen und was soll ich sagen: SUPER!
Ich habe schon so einige Texte von Self-Publishern gelesen und mir die Rezensionen dazu gespart, weil ich niemandem eine Freude damit gemacht hätte. Leider. Hier kann ich mit gutem Gewissen etwas schreiben, den A. L. Kahnau versteht etwas vom Schreiben. Bei Büchern ist es mir immer wichtig, dass auch die wörtliche Rede authentisch wirkt und das wurde mit hier geboten. Die Charaktere sind definitiv nachvollziehbar, auch ihre Handlungen im Umgang mit der ungewöhnlichen Situation. Die Darstellung der Untoten, oder wie sie hier schön benannt werden, der Kranken, hat mich das ein oder andere Mal würgen lassen. Das sehe ich als Pluspunkt, immerhin sind Zombies nicht niedlich.
A.L. Kahnau zeigt deutlich, wie es ist, wenn man ohne irgendwelche Art von Vorbereitung (wie es in Filmen oft der Fall ist) in eine Apokalypse rutscht. Als würde sich der Boden vor einem auftun und der einzige Weg ist zu springen. Denn das müssen die Jugendlichen tun. Sich unter die Zombies mischen um zu überleben. Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil und bin gespannt, was Mila und ihre Freunde erwartet.

Auch das Cover gefällt mir sehr gut. Das große X (wofür genau es steht, weiß ich nicht) und die Hand dahinter machen neugierig auf mehr und jagen einem einen kleinen Schauer über den Rücken. Auch die Buchränder, die leicht abgewetzt wirken und ein schauriges Bronce hinter dem Schwarz hervorblicken lassen, passen super. Mir gefällt auch das Material des Taschenbuches. Der einband fühlt sich rau an, nicht wie ein klassisches Taschenbuch. So hat man schon beim festhalten ein befremdendes Gefühl, was sich beim Lesen gut einbringt.
Packender Roman der einen mitnimmt, einfängt und nicht loslässt, bis die letzte Seite gelesen wurde.
Story, Schreibweise und Cover sind top.
Toll, wirklich!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen